Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite in vollem Umfang nutzen möchten, sollten Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr darüber erfahren Sie wenn sie auf "AGB" klicken.

Ein Musikstück das von John Cage komponiert wurde, wird seit dem 5. September 2001 in Halberstadt aufgeführt und soll insgesamt 639 Jahre dauern. Nach dem Motto und unter dem Titel: „As slow as possible“.

Der Amerikaner John Cage komponierte nach dem Zufallsprinzip im Jahr 1985 ein Musikstück für Klavier. Zwei Jahre darauf wurde es für Orgel bearbeitet. Anläßlich eines Orgelsymposiums in Trossingen (Deutschland) im Jahr 1997, stellte sich die Frage wie „as slow as possible“ überhaupt aufgeführt werden könnte. Schließlich wurde die Burchardikirche in Halberstadt (Deutschland) als Aufführungsort auserkoren. Begonnen wurde mit der Aufführung am 89. Geburtstag (geboren am 05.09.1912) von John Cage. Als ersten Klang konnte man den Wind aus dem Blasebalg der Orgel hören. Erst eineinhalb Jahre später gab es einen ersten Tonwechsel hin zu gis’, h und gis’’.

Auf der Projekthomepage findet man die Auflistung der unterschiedlichen Klangwechsel und eine Aufnahme des aktuell gespielten Tons.

Quelle: Datum (05.09.2012)